Home » Premium-Entaster » Marken-Power für den Garten mit den Stihl Hochentastern

Marken-Power für den Garten mit den Stihl Hochentastern

Beim Schlendern durch den Baumarkt kommt man um einige Markennamen einfach nicht herum. Eine dieser Marken ist Stihl. Hochentaster hat das Unternehmen selbstverständlich auch im Programm. Ob Benzin oder Akku, für Einsteiger oder Profis, Einzel- oder Kombigerät,  Stihl Hochentaster Ersatzteile – im Angebot der Stihl Hochentaster findet jeder, was er sucht – und zwar mit die besten Entaster, die es auf dem Markt gibt.

Stihl Hochentaster kann man gebraucht oder neu kaufen - und Ersatzteile gibt es auch.

Stihl Hochentaster – Akku und Benzin

Stihl entwickelte diverse, unterschiedlich angetriebene Hochentaster. Stihl Akkus zeichnen sich dabei nicht nur durch ihre langen Laufzeiten, sondern auch durch Langlebigkeit und einfaches Wechseln aus. Dank Teleskop erreichen die akkubetriebenen Geräte eine Gesamtlänge von 240 bis 390 Zentimetern. Mit 3,1 bis 4,5 Kilogramm liegt ihr Gewicht im Normalbereich.

Motorbetriebene Geräte sind von Natur aus schwerer. So wiegen entsprechende Hochentaster von Stihl zwischen 4,5 und 8 Kilogramm. Mit Teleskop erreichen auch sie eine Länge von bis zu 3,90 Metern. Die Spanne der Leistung reicht bei diesen Stihl Hochentastern von 0,8 bis 1,4 kW.

Nicht zu verwechseln: Genannt sind hier nun die tatsächlichen Maße der Geräte. Man erreicht aber mit ihnen Höhen von bis zu 5,30 Metern – andere Hersteller rechnen zu der Länge des Gerätes nämlich immer noch die Höhe hinzu, in dem man das Gerät hält – und werben dann mit der „erreichbaren Höhe von X-Metern“.

Ein Hochenentaster von Stihl im Detail: der HT 56 C-E

Bei diesem Modell handelt es sich um ein einfach zu bedienendes, für Einsteiger geeignetes Modell, das von einem 2-MIX-Motor angetrieben wird. Mit seinem Hubraum von 27,2 Kubikzentimeter liefert er bis zu 0,8 Kilowatt Leistung. Inklusive seines klappbaren Teleskop-Schafts misst das Gerät bis zu 2,80 Meter. 6,6 Kilogramm wiegt der Stihl Hochentaster. Dieser Wert liegt für ein motorbetriebenes Instrument durchaus im unteren Durchschnitt und ist somit ein weiterer Pluspunkt für Neulinge.

Das Stihl ErgoStart-System und der eingebaute Stopp-Taster vereinfachen die Bedienung immens. Die manuelle Kraftstoffpumpe erleichtert das Anwerfen ebenfalls. Der Multifunktionsgriff bietet optimalen Halt und sicheres Handling. Auch ein Tragegurt und eine Schutzbrille werden serienmäßig mitgeliefert, was insbesondere für Erstverwender wichtig ist.

Qualität hat ihren Preis

Zwischen 450 und 1000 Euro muss ein Interessent für einen Hochentaster von Stihl auf den Tisch legen. Für alle, die nicht so viel Geld investieren möchten gibt es Stihl Hochentaster gebraucht auch schon wesentlich günstiger.  So kann man Hochentaster Benzin Stihl gebraucht schon für ca. 280 Euro erhalten – nach einigem Suchen und Verhandeln versteht sich. Einen Stihl Hochentaster mieten kann man teilweise auch, aber auch dies ist in der Regel kostspielig.

Den Hochentaster von Stihl kann man gebraucht oder neu bei ebay kaufen.

Wenn’s doch mal nicht läuft – Stihl Hochentaster Ersatzteile

Ein Vorteil großer Marken ist der überdurchschnittliche Service solcher Unternehmen. Für Stihl Hochentaster Ersatzteile können Sie sich jederzeit an Ihren Fachhändler wenden. Insgesamt vertreiben mehr als 40.000 Fachhändler in 160 Ländern Stihl-Produkte. Ebenso gut bekommt man auch Ersatzteile für Husqvarna Entaster oder den Dolmar Hochentaster. Für die Florabest Geräte von Lidl oder die Aldi Hochentaster bekommt man in der Regel nur schwer Ersatzteile.

Über Stihl, Hochentaster Hersteller aus dem Premium-Segment

Über 14.000 Mitarbeiter sind heute für den Motorgerätehersteller tätig, dessen Hauptsitz sich im baden-württembergischen Waiblingen-Neustadt befindet. Knapp drei Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftete das Unternehmen im Jahr 2014.

Gegründet wurde Stihl  vom Ingenieur und Erfinder Andreas Stihl, der mit seinen Produkten die Forstwirtschaft seiner Zeit erheblich erleichterte. Ein Ziel war es, eine tragbare Motorsäge zu entwickeln- 1927 konnte dann die erste Stihl Zweimann-Motorsäge präsentiert werden. Sie wog knapp fünfzig Kilogramm, lief mit einem Elektromotor und konnte zunächst nur zum Zerkleinern genutzt werden, nicht zum Bäume fällen. Darauf folgte schon in den ersten fünf Jahren nach der Gründung eine Reihe von Innovationen: Fällmaschinen, Benzinmotorsägen, Patent-Sägekette sowie eine Motorwaschmaschine. Das Unternehmen wuchs und entwickelte weiter und übersteht so auch den zweiten Weltkrieg.

Mit der Stihl Contra wurde 1959 ein neues Zeitalter eingeläutet. 12 Kilo wog die erste getriebelose Motorsäge von Stihl, die mit zahlreichen technischen Optimierungen ausgestattet ist. Auch im Ausland gibt es eine riesige Nachfrage für die innovative Maschine. Im Jahre 1996 kam dann der erste Hochentaster von Stihl auf den Markt. Mit dem HT 75 können Bäume ohne gefährliches Klettern auch in großer Höhe beschnitten werden.

1997 wurde aus die Stihl Holding KG zur Stihl AG transformiert, in deren Aufsichtsrat zur Hälfte Anteilseigner und Arbeitnehmer vertreten sind. 2002 überlässt die Familie Stihl nach über 65 einem familienfremden Vorstand und der Leitung von Dr. Bertram Kandziora die Unternehmensführung.

Über Hochentaster-Test.de

Willkommen! Den perfekten Hochentaster für den heimischen Garten zu finden, ist nicht leicht - ich hatte zum Glück schon die Gelegenheit, einige gute Hochentaster zu testen und teile Ihnen hier meine gesammelten Erfahrungen mit!

Leave a Reply

Deine Mail-Adresse wird nicht publiziert. Required fields are marked *

*

*