Home » Astscheren » Fiskars Astschere Test

Fiskars Astschere Test

Alle Jahre wieder muss der heimische Garten beschnitten werden. Da ist es nicht nur schwierig, immer die richtigen Äste zu erwischen, sondern Mann oder Frau muss auch allerhand Kräfte mobilisieren. Ohne das richtige Werkzeug läuft da nichts. Dieser Artikel soll einen kurzen Überblick über die Produkte eines finnischen Traditionsunternehmens liefern, über die „kleinen Geschwister“ der manuellen Hochentaster, über Fiskars Baumscheren. Es wird um Produkte und Technologien gehen, um Pflege und Preise und darum, wo man für die Fiskars Astschere Ersatzteile findet.

Teleskop oder nicht - verschiedene Modelle im Vergleich.

Für jeden was dabei – Fiskars Baumscheren

Das Angebot an Fiskars Baumscheren ist riesig. Wer sucht, findet mit Sicherheit seine optimale Fiskars Astschere. Mit Teleskopschaft oder ohne, mit oder ohne Getriebe, Amboss- oder Bypassmodell (der Unterschied wird im Folgenden noch erläutert), allein im Katalog des Jahres 2016 widmen sich neun Seiten den Fiskars Baumscheren. Antihaft-beschichtete Klingen aus gehärtetem Stahl sorgen bei allen Instrumenten für einen sicheren, sauberen Schnitt. Dreißig Euro aufwärts kostet so eine Fiskars Astschere. Tests zeigen, dass sich eine Investition in ein solches Markenprodukt durchaus lohnt.

Amboss oder Bypass Baumschere?

Für alle, die nicht tagtäglich mit Schneidwerkzeugen zu tun haben, soll hier eine elementare Unterscheidung der Fiskars Baumscheren erläutert werden. Der Unterschied zwischen Amboss- und Bypass-Modellen liegt in der Funktionsweise des Schneidkopfes. Während bei Amboss-Scheren eine Klinge auf ein Gegenstück mit glatter Metalloberfläche drückt, liegt das Schnittgut bei Bypass-Modellen zwischen einer geschliffenen Klinge und einer Gegenklinge. Dank dünnerer Klingen können Amboss-Scheren auch dickeres Holz schneiden. Bypass-Geräte werden dagegen eher für frischen Grün verwendet, hier müssen Klinge und Gegenklinge formschlüssig anliegen. Je nach Aufgabe wählt man also auch hier seine Astschere. Fiskars hat selbstverständlich beide Formate im Programm.

Fiskars L99 Amboss

Die Fiskars Astschere L99 Amboss leistet gute Dienste.

  • PowerGear Getriebe
  • Amboss-Modell

Fiskars L77 Amboss

Die Amboss Astschere aus dem Hause Fiskars mit dem Namen L77.

  • PowerGear II Getriebe
  • Amboss-Modell

Fiskars L109 Amboss

Die Astschere von Fiskars L109 leistet gute Dienste.

  • PowerGear Quantum
  • Amboss-Modell

Fiskars L77 – Testergebnis

Das Do it yourself-Magazin „Selbst ist der Mann“ hat die Fiskars L77 2007 getestet – im Test erreichte die Amboss-Astschere volle 5 Punkte von 5 möglichen. Damit erhielt sie die Note „sehr gut“ – wenn Modelle von Fiskars getestet werden, dann sind die Ergebnisse selten schlecht – denn Fiskars stellt unserer Meinung nach die hochwertigsten Scheren her. Wer sich also in die L77 verguckt hat, der macht mit einem Kauf absolut nichts falsch – und das Preis-Leistungsverhältnis ist super:

Empfehlung aus dem Test: Fiskars L77
97 Bewertungen
Empfehlung aus dem Test: Fiskars L77

  • Sehr gut im Magazin Selbst ist der Mann
  • Hervorragende Qualität von Fiskars
  • Astschere L77 mit ordentlich Power!
  • Machen Sie Ihren eigenen Preisvergleich:

Letzte Aktualisierung am 20.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Astschere von Fiskars mit Getriebe oder ohne?

Die Fiskars Produkte mit Getriebe stammen aus den Serien Quantum und PowerGear I und II. Das Getriebe unterstützt den Verwender bei seiner Tätigkeit, indem es bei reduziertem Kraftaufwand für bessere Schneidleistungen sorgt. Allerdings zeichnet sich dieser Komfort auch im Preis ab. Für eine 80 Zentimeter lange Astschere von Fiskars mit Getriebe zahlt man beispielsweise bis zu 50 Prozent mehr als für ein Modell ohne einen solchen Mechanismus. Um die Arbeit ohne Getriebe ebenfalls zu erleichtern entwickelte Fiskars ein PowerStep-Modell. Im Gegensatz zu den Fiskars SingleStep-Scheren unterscheidet hier ein Stufenmechanismus zwischen drei verschiedenen Aststärken. So wird weniger Kraft zum Schneiden benötigt.

PowerGear spart Energie bei der Fiskars Astschere

…und zwar die Energie des Gärtners. Die patentierte Mechanik des Getriebes solcher Fiskars Baumscheren sorgt dafür, dass pro Schnitt bis zu 3,5-mal weniger Kraft aufgewendet werden muss. Gerade bei längeren Arbeiten macht sich diese Ersparnis bemerkbar. Die Klingen sind besonders langlebig, da sie aus extrahartem, rostfreiem Stahl gefertigt wurden. Neben unterschiedlichen Fiskars Astscheren beinhaltet die PowerGear-Serie auch Rollgriff-Gartenscheren.

Die Fiskars Astschere L98 beziehungsweise die neue Generation LX98 gehört ebenfalls in diese Produktserie. Sie durchtrennt Äste bis 5 Zentimeter Durchmesser leicht, die Hakenförmige Gegenklinge sorgt für einen sicheren Halt in den Ästen. 80 Zentimeter misst das Instrument insgesamt und wiegt dabei lediglich 1,3 Kilogramm. Der rutschfeste Grill weist eine außergewöhnliche 3D-Struktur auf.

Fiskars L98 Bypass

Das L98-Modell in der Bypass-Ausführung.

  • PowerGear Getriebe
  • Bypass-Modell

Fiskars L86 Bypass

L86 Bypass-Schere zum Bäume beschneiden.

  • SmartFit-Technologie
  • Bypass-Modell

Fiskars P68 Bypass

Die Smartfit Gartenschere für kleinere Arbeiten.

  • SmartFit-Technologie
  • Bypass-Modell

Praktisch und prämiert: das SmartFit-System

Von SmartFit-Geräte profitieren Benutzer vor allem durch die einzigartigen Griffe. Neben ihrem mehrfach prämierten Design zeichnen sich die Instrumente durch ihre individuell einstellbare Größe aus. So kann die Griffweite der Bypass-Gartenschere P68 zum einen an die Hände des Verwenders angepasst werden, zum anderen an die Dicke der zu bearbeitenden Äste. Darüber hinaus gibt es in der Serie noch eine ganze Reihe anderer Werkzeuge: eine Heckenschere, Unkrautstecher für die Rasenpflege sowie Bodenpflege-Instrumente wie Spaten und Schaufeln. Bei letzteren kann mit Hilfe eines einfachen Verschlussmechanismus die Länge des Stiels variiert werden.

Zur Serie gehört auch eine Fiskars Astschere. L86 heißt das Modell, das ebenfalls für Äste bis 5 Zentimeter geeignet ist. Die Fiskars Teleskop Astschere mit SmartFit-System lässt sich auf eine Länge von bis zu 90 Zentimetern ausfahren. Damit können nicht nur höher gelegene Äste erreicht werden, sondern dank der größeren Hebelwirkung auch dickere Exemplare mühelos geschnitten werden. Diese Fiskars Astschere mit Teleskop-Stange ist ebenfalls mehrfach ausgezeichnet, zum Beispiel war sie Testsieger im Heimwerker Praxistest.

Der Testsieger unter den Baumscheren

Nicht nur der „Heimwerker“ lobt die Fiskars Astschere. Tests wie der der Zeitschrift „Selbst ist der Mann“ empfehlen die Marke wegen des geringen Gewichts, der Haptik, der Schnittleistung – kurzum wegen der Qualität. Stiftung Warentest kürte die 54 Zentimeterlange PowerGear Bypass-Getriebeastschere L92 mit der Gesamtnote 1,7 zum Testsieger. Besonders positiv wurden der niedrige Kraftaufwand insbesondere im Neuzustand, die Haltbarkeit und die Leichtgängigkeit bewertet. Lediglich die Haltbarkeit der griffe wurde als „durchschnittlich“ bezeichnet. Auch die Kunden sind überzeugt. Die Bewertungen bei Amazon liegen bei vielen Geräten zwischen vier und fünf Sternen, nicht nur bei den Baumscheren.

Empfehlung aus dem Test: Fiskars L92
7 Bewertungen
Empfehlung aus dem Test: Fiskars L92

  • Note 1,7 bei Stiftung Warentest
  • Besonders gute Noten für Schneiden & Handhabung
  • Schadstoffarmer Griff
  • Machen Sie Ihren eigenen Preisvergleich:

Letzte Aktualisierung am 20.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Diesen Orangenbaum kann man beschneiden.

Ersatzteile für die Fiskars Baumschere

Wenn Sie sich nun fragen, wo sie für die Fiskars Astschere Ersatzteile kaufen können, raten wir zu einem Klick auf die Homepage. Hier werden Onlineangebote verglichen und Kontakte zum Fachhandel hergestellt. Es werden zum Beispiel Ersatzklingen für den L98 und Rrsatzgriffe für die Fiskars Baumscheren präsentiert, die dann direkt bestellt werden können. Das breite Servicenetz ist bekanntlich ein großer Vorteil solcher Marken.

Fazit zum Fiskars Astschere Test

Auch wenn man zu einigen anderen Produkten, wie der  Fiskars PowerGear Einhand-Gartenschere,  bei ausführlicher Internetrecherche auch kritische Beiträge liest, überzeugt Fiskars bei seinen Astscheren auf ganzer Linie. Je nach Anspruch, Art und Häufigkeit des Einsatzes kann zwischen verschiedenen Größen, Technologien und Designs gewählt werden. Dass man hier zu einem Teil auch für die Marke bezahlt, ist klar, doch mit ihrer Qualität überzeugen diese Baumscheren mindestens so sehr wie mit dem Namen.

Nicht vergessen: Take Care of your Tools!

Gartengeräte brauchen genauso viel Pflege wie Autos, Messer oder auch die Pflanzen, die sie bearbeiten. Das gilt für Hochentaster genauso wie für Baumscheren und alle anderen Werkzeuge. Verdeutlichen wir dies an einem konkreten Beispiel: Regelmäßiges Ölen sorgt für den nötigen Korrosionsschutz und für leichteres Arbeiten mit der Fiskars Baumschere, da so Reibung reduziert wird. Gelegentlich ist es auch nötig, die Klingen zu schärfen, zum Beispiel bei der Astschere. Fiskars empfiehlt eine Behandlung mit der Diamantfeile für gehärteten Stahl, denn scharfe Klingen schonen den Gärtner und die Pflanze. Ein entsprechendes Pflegeset der Marke kann für unter 20 Euro erstanden werden.

Das Pflegeset für Stahlscheren.

  • Inklusive Pflegeanleitung für’s Schärfen, Ölen, Reinigen & Lagern
  • Anleitung mit Bildern & Symbolen zur problemlosen Anwendung
  • Mit langlebiger Diamantfeile auch für gehärteten Stahl
  • Öl zum Schutz vor Korrosionen & Abnutzung durch Reibung
  • Für alle Fiskars Baumscheren geeignet

Über Hochentaster-Test.de

Willkommen! Den perfekten Hochentaster für den heimischen Garten zu finden, ist nicht leicht - ich hatte zum Glück schon die Gelegenheit, einige gute Hochentaster zu testen und teile Ihnen hier meine gesammelten Erfahrungen mit!

Leave a Reply

Deine Mail-Adresse wird nicht publiziert. Required fields are marked *

*

*